Nette Leute

Donnerstag, 6. März 2008

Heute morgen ging ich wie gewohnt zur U-Bahn um zur Arbeit zu fahren. Ich war noch nicht ganz an der U-Bahn-Station, da fiel mir auf, dass dort keine Leute stehen. Zeitgleich fiel mir dann wieder ein, dass ja heute die SSB bestreikt wird, und somit keine U-Bahnen und Busse fahren.
Da die n√ɬ§chste S-Bahn-Station aber nur ein paar hundert Meter die Stra√ÉŇłe runter ist, lief ich dann eiligen Schrittes Richtung S-Bahn.
Plötzlich hielt ein Auto neben mir, der Fahrer winkte mir zu, dass ich einsteigen solle.
Das Angebot habe ich gern angenommen, war es doch recht kalt heute Morgen. Ein paar hundert Meter weiter bin ich dann an der roten Ampel wieder ausgestiegen und zur S-Bahn gelaufen.
Hier noch einmal vielen Dank an den unbekannten VW-Golf-II-Fahrer, der mich heute morgen in Stuttgart die N√ɬľrnbergerstra√ÉŇłe hinunter gefahren hat.

Deutsche Bahn, Streik, Fahrtkostenerstattung, 2. Teil

Dienstag, 18. Dezember 2007

Die Antwort auf mein zweites Schreiben kam erstaunlich schnell. Am Donnerstag letzte Woche lag wieder ein Brief der Deutschen Bahn in meinem Briefkasten. Darin teilte mir der Sachbearbeiter mit, dass streikbedingte Ausgaben meinerseits leider nicht von der Bahn ersetzt werden. Als Ausgleich lag ein weiteres SchönesWochendeTicket darin.

Ich habe ja den Verdacht, dass ich selbst zur schnellen Bearbeitung beigetragen habe, indem ich meine Antwort direkt an den Mitarbeiter adressierte, der mir den ersten Brief geschrieben hatte.

Jetzt fehlen mir zwar immer noch ein paar Euro zu meiner Taxirechnung, aber den Aufwand ist es mir dann doch nicht mehr wert. Die beiden Tickets zusammen ergeben 66,- EUR, dagegen stehen 80 EUR Taxirechnung. Das schöne ist, dass die Bahn nicht komplett geblockt hat, sondern zumindest guten Willen zeigt und ihre Kunden halten will.

Schade dabei ist jedoch, dass die Mitarbeiterin in Ulm, die mir sagte, dass ich die Taxirechnung einreichen könnte und erstattet bekäme, offenbar nicht richtig geschult war.

Ich habe jetzt jedenfalls 2 Sch√ɬ∂nes-Wochenende-Tickets, die ich irgendwann mal nutzen kann. So richtig wei√ÉŇł ich jedoch noch nicht wof√ɬľr. Schlie√ÉŇłlich gelten die nicht ein komplettes Wochenende, sondern nur einen Tag.

Deutsche Bahn, Streik, Fahrtkostenerstattung

Freitag, 7. Dezember 2007

Vor zwei Tagen kam ein Brief von der Deutschen Bahn.

Darin entschuldigte sich der Schreiber, dass die Bearbeitung so lange gedauert hat. Mein Schreiben war vom 10.10.07.

In dem Brief lag ein Sch√ɬ∂nesWochenendeTicket mit drin. Das Ticket ist aber nicht mal halb so viel wert wie meine Taxirechnung…

Au√ÉŇłerdem war da zu lesen, dass die Bahn meine Taxirechnung nicht bezahlen wird, denn

„Fahrg√ɬ§ste, die an einem Streiktag aufgrund streikbedinger Zugausf√ɬ§lle oder Versp√ɬ§tungen ihre Reise nicht antreten konnten, hatten die M√ɬ∂glichkeit, ihre Fahrkarte erstatten zu lassen.“

Da mir das damals in Ulm nicht gesagt wurde, sondern mir dort gesagt wurde, dass ich die Taxirechnung erstatten lassen könne, habe ich also der Bahn noch einen Antwortbrief geschrieben. Mal davon abgesehen, dass ich meine Reise ja durchaus hatte antreten können, nur leider nicht fortsetzen, ich somit also mitten in der Pampa von der Bahn stehen gelassen wurde.

Bin mal gespannt was da noch zur√ɬľck kommt. Ich sch√ɬ§tze im Februar wird die Antwort da sein. ūüôā

Demo der Panasonic-Mitarbeiter in Esslingen

Donnerstag, 19. Januar 2006

Grad eben war hier ein Pulk pfeifender und Transparente tragender IG Metall-Mitglieder an der FH vorbei gezogen.
Auf deren Plakaten wurde unter anderem gefordert, dass sich andere gro√ÉŇłe Elektronik-Konzerne in Esslingen stark machen sollen.
Ursache des Ganzen ist diese Entscheidung der MT Picture Display Germany GmbH.