Energiedaten (Juni 2016)

Der Juni brachte uns viel Sonne und Wärme.

Deshalb lag der Gasverbrauch deutlich unter dem Durchschnitt. Der Wasserverbrauch war trotz gie√ÉŇłen-m√ɬľssen auf dem Wert des langj√ɬ§hrigen Durchschnitts.

Der Stromverbrauch legte erwartungsgem√ɬ§√ÉŇł ein neues Allzeit-Minimum vor. Der Strombezug lag ungef√ɬ§hr bei der H√ɬ§lfte des langj√ɬ§hrigen Durchschnitts und deutlich unter der H√ɬ§lfte im Vergleich zu 2015.

Ins Netz eingespeist haben wir ca. 200√Ę‚ā¨‚ÄįkWh Strom. (bei 12,3√Ę‚ā¨‚ÄįCt/kWh entspricht das 24,60√Ę‚ā¨‚Äį√Ę‚Äö¬¨ Einnahmen)
Laut Sunny-Portal haben wir damit 51% unseres Strombedarfs aus der eigenen Erzeugung gedeckt und 59% des selbst erzeugten Stromes ins Netz gespeist (oder anders herum haben wir nur 41% des selbst erzeugten Stromes selbst verbrauchen k√ɬ∂nnen). Damit haben wir bei unserem Stromtarif im Juni √Ę‚ÄįňÜ33,70√Ę‚ā¨‚Äį√Ę‚Äö¬¨ gespart.

haus_16_06

Einen Kommentar verfassen:

Alle Kommentare werden durch Akismet kontrolliert. Spam hat hier keine Chance.
All Comments are controlled by Akismet. Please do not spam, it is useless.