Motorradbatterie tot

Samstag, 13. Juni 2009

Heute wollten wir am fr√ɬľhen Nachmittag mit dem Motorrad los nach Th√ɬľringen.

Ich sa√ÉŇł auch p√ɬľnktlich auf der Maschine. Leider lie√ÉŇł die sich dann nicht starten, die Batterie war komplett tot.

Vor zwei Wochen hatte die Batterie schon mal gesponnen, da hoffte ich noch, dass das eine einmalige Aktion war.

Ein Nachbar riet mir,√ā¬† ich sollte den ADAC anrufen, da w√ɬľrde dann Hilfe geschickt. Gut, rief ich dort an. Der Operator nahm auch die Daten auf. Ne Stunde sp√ɬ§ter war dann der Pannenhelfer da und sagte mir: „Hmm.. da kann ich leider gar nix machen.“ Super. Wirklich. Das h√ɬ§tte mir der Operator am Telefon nicht sagen k√ɬ∂nnen? Das die Pannenhelfer da auch nicht ausgestattet sind? Damit hab ich √ɬľber ne Stunde bl√ɬ∂d rum gesessen.

Naja, dann noch schnell rumtelefoniert ob irgend ein Zubeh√ɬ∂rh√ɬ§ndler ne passende Batterie hat. Gl√ɬľcklicher Weise hatte der dann sogar eine. Zur√ɬľcklegen lassen, hinfahren, kaufen, zur√ɬľck fahren, Batterie f√ɬľllen, Einbauen, Tanken fahren und Los. Kurz vor sechs abends.. ūüôĀ

Batterie hat dann knapp 140,- EUR gekostet, hoffentlich hält die jetzt ne Weile.

Paris mittags gegen 12

Samstag, 2. August 2008

Unsere Frankreichreise war insgesamt sehr sch√ɬ∂n aber auch sehr anstrengend. Wir waren innerhalb von 11 Tagen einmal von Stuttgart bis an die Atlantikk√ɬľste gereist und wieder zur√ɬľck. W√ɬ§hrend der Zeit haben wir mehrere St√ɬ§dte besucht und uns angesehen.

Mit Sicherheit eines der Highlights unserer Reise war Paris.

Schon allein der Fahrzeugverkehr in Paris um die Mittagszeit auf der Hauptverkehrsstra√ÉŇłe ist nichts f√ɬľr schwache Gem√ɬľter.

Man stelle sich ein voll bepacktes Motorrad mit zwei Leuten besetzt auf einer 5-spurigen Stra√ÉŇłe vor.

Voll bepackte Honda Varadero

Der Stra√ÉŇłe gebe man nun noch den Namen Avenue des Champs Elys√ɬ©es und man wei√ÉŇł wo sich diese Stra√ÉŇłe befindet.

Die 5 Spuren sind nat√ɬľrlich pro Fahrtrichtung. Und um die Sache interessanter zu machen sind die Spuren nat√ɬľrlich ebenfalls nicht markiert. Das hei√ÉŇłt es passen 5 Spuren neben einander, aber wo die Spur verl√ɬ§uft, ist eher Verhandlungssache. (Google-Maps behauptet es w√ɬ§ren 4 Fahrspuren markiert, aber bei dem Verkehr war das nicht zu sehen)

Diese 5 Spuren f√ɬľlle man nun mit Fahrzeugen aller Bauart. Also Autos, Busse, Motorr√ɬ§der und Motorroller. Also die L√ɬľcken zwischen Autos sind mit Motorrollern aufgef√ɬľllt. Die Fahrer der Motorroller sind wahrscheinlich alles Kampfpiloten, anders l√ɬ§sst sich der Fahrstil nicht erkl√ɬ§ren. (auf Google-Maps ist die Stra√ÉŇłe auch ziemlich frei von Fahrzeugen. Da fragt man sich schon, wann dieses Bild gemacht wurde)

Nun, in dieses Get√ɬľmmel stecke man nun das oben erw√ɬ§hnte Motorrad. Der Fahrer hat nun zwei M√ɬ∂glichkeiten: Er kapituliert und l√ɬ§sst sich ins Abseits abdr√ɬ§ngen. Oder er adaptiert den Fahrstil der Einheimischen. Und der bedeutet: Gas geben, wenn sich vor dir eine L√ɬľcke auftut. Mit dieser Methode sind wir dann also recht wohlbehalten und nur mit l√ɬ§dierten Nerven der Pariser Rush-Hour entkommen.

Mit der Ankunft auf dem Zeltplatz war dann auch Motorradfahren f√ɬľr Paris erledigt.

Ein kurzer Ausschnitt aus unserer Tour mit dem Motorrad durch Paris: 1-paris.gpx (Datei mit Google-Maps öffnen).

Und wieder zur√ɬľck…

Samstag, 2. August 2008

Knapp 2 Wochen waren wir in Frankreich, jetzt sind wir wieder da.

Viele Bilder sind zu sichten, die Ausr√ɬľstung muss geputzt und ordentlich verr√ɬ§umt werden… Sp√ɬ§ter mehr dazu.

Garmin Zumo 400

Dienstag, 8. Juli 2008

Seit drei Wochen habe ich nun ein Navigationsger√ɬ§t f√ɬľr mein Motorrad. Ich habe mich f√ɬľr das Garmin entschieden, weil es speziell f√ɬľr Motorradfahrer entworfen wurde.

Garmin Zumo 400

Von der Bedienung macht es sich gut, der Touchscreen ist nicht √ɬľberempfindlich. Das ist aber auch gut so, wenn man den mit Handschuhen bedient. Da dr√ɬľckt man automatisch etwas fester auf. Und vor allem bemerkt man nicht, wenn der Handschuh schon leicht den Bildschirm ber√ɬľhrt. Da w√ɬ§re ein empfindlicher Schirm wahrscheinlich etwas, was einen in den Wahnsinn treiben kann.

Das Ger√ɬ§t ist wasserdicht ausgelegt, der verwendete Kunststoff ist laut Werbung unempfindlich gegen Kraftstoff, der Bildschirm UV-resistent. Die mitgelieferte Halterung f√ɬľr das Motorrad macht einen stabilen Eindruck. Das Navi wird da mit einem Hebel fest eingespannt. Zus√ɬ§tzlich gibt es dann noch eine kleine Sicherungsschraube, die verhindert, dass das Navi aus der Halterung f√ɬ§llt, falls der Verriegelungshebel mal aus Versehen aufgehen sollte. Die Montageposition ist nicht ganz ungeschickt, nach etwas adjustieren sitzt das Navi jetzt so, dass bei normaler Sitzposition der Tacho nicht mehr halb vom Navi verdeckt ist. ūüôā

200807081938.jpg Halterung-garmin-400-1.jpg

200807081940.jpg 200807081944.jpg

Ich habe das Ger√ɬ§t gleich nach dem Kauf auf der Herstellerseite registriert. Dabei erkannte die Software, die es erfreulicher Weise au√ÉŇłer f√ɬľr Windows auch f√ɬľr den Mac gibt, dass die Ger√ɬ§tesoftware veraltet ist. Sie bot auch gleich an, die neueste Software zu installieren. Na gut, dann mach ich das mal.

Letzte Woche wollte ich dann wo hin fahren. Dazu wollte ich im Navi die Adresse eingeben. Den Ort konnte ich noch eingeben, dann st√ɬľrzte das Ger√ɬ§t ab und schaltete sich aus.

Nach ein wenig hin und her fand ich heraus, dass das immer dann passiert, wenn ich eine SD-Karte mit zusätzlichem Kartenmaterial im Gerät eingelegt hatte.

Der Support, den ich heute anrief, best√ɬ§tigte mir, dass dieser Fehler tats√ɬ§chlich bei Garmin bekannt ist, und das schon seit ein paar Wochen. Auf meine Frage, warum dann die defekte Software noch immer online steht und Garmins Kunden per Software-Update auf ihre Navis geladen wird, konnte mir der junge Mann am Telefon leider auch nicht sagen. Er wolle das aber noch einmal seinem Kollegen sagen, der die Abstimmung mit Garmin in U.S.A. durchf√ɬľhrt. Tolle Organisation.

Ich habe dann einen Link auf die Firmwareversion 3.9 zugeschickt bekommen, unter dem ich dann ein Software-Downgrade herunterladen konnte. Leider nur f√ɬľr Windows. Gl√ɬľcklicherweise habe ich ja noch meinen alten PC. Da konnte ich die Software dann auf das Navi aufspielen. Jetzt st√ɬľrzt es nicht mehr ab. Soweit so gut.

Aufgrund meiner Registrierung habe ich zudem kostenfrei aktualisiertes Kartenmaterial zugeschickt bekommen. Das ging sehr schnell, es dauerte nur eine Woche. Was ich sehr nett finde, denn jetzt kann die geplante Urlaubsreise mit aktuellen Karten in Angriff genommen werden.

Nun warte ich mal ab, wie lange Garmin braucht, um die fehlerhafte Software durch eine korrigierte Version zu ersetzen. Und wie lange die fehlerhafte Version 4.20 noch online steht…

Neues Motorrad

Freitag, 25. April 2008

Wie schon geschrieben, ist mein neues Motorrad jetzt 3 Wochen alt. Die Probefahrt war schnell absolviert, und da während dieser keine Probleme auftraten, habe ich mich entschlossen sie zu kaufen. Eine Honda Varadero 1000. Höchstgeschwindigkeit laut Tacho schneller als 200 km/h. Und diese Geschwindigkeit ist super ertragbar, da die Maschine eine riesige Windschutzscheibe hat. Hier ein Bild, später werden ein paar mehr Daten unter der Motorradrubrik zu finden sein.

Honda Varadero 1000