Blog und Webseite umgezogen

Nachdem WordPress mit dem Versionssprung zu 2.1.1 jetzt auch stabil mit Ecto zusammen arbeitet, habe ich meine komplette Website auf WordPress als CMS umgestellt.
Dazu habe ich das Default-Theme von WordPress kräftig modifiziert und auch selbst das ein oder andere Plugin programmiert um verschiedene Sachen so machen zu können wie ich mir das vorstelle.
Zum Beispiel besteht die Rezeptesammlung auch nur aus normalen Blog-Eintr√ɬ§gen. Durch das Plug-In Category Visibility habe ich jedoch die M√ɬ∂glichkeit, diese aus dem Blog auszublenden. Die Seite „Rezepte“ stellt dagegen nur die Eintr√ɬ§ge dar, die in die Kategorie Rezepte fallen. Das macht eben dann mein kleines Plug-In.
Das Eintragen meiner alten Seiten-Inhalte ging relativ schnell, da die alte Seite auch schon eine rudimentäres CMS beinhaltete.
Lediglich die Bilder zu alten Blogeintr√ɬ§gen liegen noch im alten Verzeichnis. Ich habe keine Ahnung wie ich die ohne gro√ÉŇłen Zeitaufwand √ɬ§ndern kann… Naja, kommt Zeit kommt Rat.
Bisher ging jedenfalls der Umzug relativ unkritisch und schnell. Das √É‚Äěndern von Seiten und Beitr√ɬ§gen sollte jedenfalls in Zukunft deutlich leichter und schneller m√ɬ∂glich sein.
Das Gästebuch zum Beispiel ist nicht mehr ein extra PHP-Code sondern einfach eine WordPress-Seite und wird auch von WordPress verwaltet.
Also viel Spa√ÉŇł mit meiner neuen alten Webseite. Wer Ideen und Anmerkungen hat: immer her damit. Entweder als Kommentar zu diesem Beitrag oder auch ins G√ɬ§stebuch.

Kommentare sind nicht freigeschaltet.