Archiv für Dezember, 2009

Sibirische Verhältnisse

Sonntag, 20. Dezember 2009

Am Wochenende waren wir mit dem Auto unterwegs.

Das war keine besonders gute Idee.

Am Freitag war es in der Früh schon recht kalt mit -8°C. Die Temperatur ging dann über den Tag auf -12°C zurück.

Am Abend starteten wir dann zu unserer Reise und waren nach weniger als einer Stunde schon im Stau gefangen.

Dort standen wir so ca. 1 Stunde bis wir da an eine Raststätte kamen und beschlossen dort den Stau auszusitzen. Nach 2 Stunden wurde uns das aber dann auch zu blöd und hofften, dass der Stau sich inzwischen aufgelöst hätte.

Wir brauchten dann fast eine halbe Stunde um überhaupt von der Raststätte wieder auf die Autobahn zu kommen. Dort quälten wir uns dann noch ein paar Stunden durch den Stau, bis wir dann inklusive Raststättenaufenthalt nach 6 Stunden durch den Stau durch waren.

Ursache für den Stau waren LKW, die bei dem plötzlichen Wintereinbruch an einer steilen Steigung der Autobahn nicht mehr weiter kamen und die Autobahn von drei auf eine Fahrbahn reduzierten.

Ich bin ja sehr froh, dass unser Auto uns schön warm gehalten hat, denn draußen war es bitter kalt: -18,5°C meldete das Außenthermometer unseres Autos.

Tacho-minus18grad.jpg

Das hatte leider auch zur Folge, dass uns trotz Frostschutz die Scheibenwaschanlage einfror. Auf der restlichen Fahrt machte ich dann ab und an auf Parkplätzen halt und wusch mit warmen Tee aus der Thermokanne den angetrockneten Streusalzmatsch von die Scheibe…

Die Rückfahrt am Sonntag war dann in der Früh schön sonnig, wechselte aber dann am Nachmittag, je näher wir der Heimat kamen, auf Schneegestöber.

Auf der Autobahn blieben dann schon wieder die ersten LKW an Steigungen hängen.
In Kassel waren dann die Straßen auch schon gut verschneit und das Autofahren wurde zur unfreiwilligen Rutschpartie.
Aber, alles ging gut, wir und auch das Auto sind wohl behalten wieder zuhause angekommen.
Die nächsten Tage soll es ja wieder etwas wärmer werden, vielleicht taut dann auch die Scheibenwaschanlage wieder auf. 🙂
(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Autoscheiben außen wirklich sauber bekommen

Sonntag, 13. Dezember 2009

Unser neues Auto zeigte beim Wetter der letzten Tage ein sehr fleckiges Bild der Umwelt.

Sobald der Scheibenwischer über die Scheibe wischte, blieben dann auf der ganzen Scheibe lauter kleine Flecken auf denen scheinbar das Wasser nicht richtig haftete, dafür dann an den Kanten der Flecken hängen blieb und dadurch die Sicht sehr verschwommen war.

Ich habe dann zuerst alle möglichen Hausmittel durchprobiert:

  • Fensterreiniger,
  • Haushaltsreiniger mit hoher Fettlösekraft,
  • Fettlöser, der sonst wirklich jede heftig fettige Oberfläche sauber bekommt
  • WD-40, das sonst sehr gut altes klebriges Öl oder auch Aufkleberreste ablöst
  • Spiritus…

Vorab als Info: ich bekomme keine Prozente oder Provision von A.T.U. oder Sonax. 😉

Wir waren dann gestern mal bei ATU. Dort gibt es eine Scheibenreinigungspolitur von Sonax. Die habe ich wie in der Anleitung aufgetragen. Also erst mal einen großen Schwung der Politur auf die Scheibe gekippt, dann mit einem feuchten Tuch über die ganze Scheibe verteilt. Dann habe ich das kurz einwirken lassen und noch einmal mit dem gleichen Tuch die ganze Scheibe intensiv abgerieben. Anschließend dann mit viel Wasser und einem Schwamm die Scheibe sauber gewaschen.

Dann gleich mal den Scheibenwischer drüber laufen lassen und Tadaa! die Scheibe war wirklich sauber, keine Flecken mehr.

Automobil unterwegs

Sonntag, 13. Dezember 2009

Seit knapp 2 Wochen sind wir Eigentümer eines 4-rädrigen Mobils.

Bisher konnte ich diese Investition erfolgreich vermeiden. Aber mit den geplanten Reisen zum Jahreswechsel und dem zukünftigen Zuwachs haben wir dann doch schon dieses Jahr ein Auto gekauft.

Da unser Fokus auf einem sicheren und im Unterhalt günstigen Fahrzeug lag, wurde es dann eine A-Klasse. A160, Baujahr 2000, 88.000 km, 75 kW.
Die Farbe ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber zumindest passt sie zum Typ des Autos.

A-Klasse A-160

Wir waren inzwischen auch schon ein wenig mit dem Auto unterwegs. Leider sehr viel Stadtbetrieb. Auf die ersten 150 km kam dadurch ein Verbrauch von fast 10 Liter auf 100 km zusammen.

Heute waren wir dann noch in Hann. Münden, einer Stadt nicht weit von Kassel entfernt mit einer gut erhaltenen historischen Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern. Das Wetter passte vom Niederschlag, leider war es mit um die 0°C dann doch nicht all zu warm. Habe trotzdem ein paar Bilder gemacht.

Rathaus Hann. Münden Hann. MündenHann. Münden

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Energieverbrauch (November 2009)

Sonntag, 6. Dezember 2009

Der Stromverbrauch im November hat sich gegenüber dem Oktober wieder leicht erhöht. Man sieht dann doch, dass es die dunkle Jahreszeit ist.

strom_09_11.png

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Neuer Vermieter

Sonntag, 6. Dezember 2009

Seit Anfang dieses Monats haben wir einen neuen Vermieter.

Der Einstand war schon mal positiv. Der Vermieter/Eigentümer rückte mit Ehefrau und Verwalter an und schaute sich die Wohnung und die vorhandenen Schäden an.

Nächste Woche kommt dann schon der erste Handwerker und wird den kaputten Heizkörper im Wohnzimmer und die Armatur an der Badewanne austauschen.

Die erste Miete ging dann auch schon an den neuen Vermieter, ich bin dann erst mal guter Hoffnung, dass es mit der Wohnung jetzt wieder aufwärts geht.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)