Elektrischer Fugenreiniger

Sonntag, 1. September 2013

Neulich habe ich mal den Tipp gelesen, dass sich Klarspüler für Spülmaschinen super eignen soll, Fugen zwischen Fliesen zu reinigen.

Zusätzlich ist auch eine feine Büste (a.k.a. Zahnbürste) das passende Werkzeug um in die feinen Poren in den Fugen zu kommen.

Da man dann aber ziemlich viel schrubben muss, suchte ich nach DER Lösung: Der Elektrische Fugenreiniger. Daraus geworden ist ein Kandidat für  There I Fixed It.

Die Idee dahinter: das Schrubben einem Motor überlassen und nur noch die Bürste an die richtige Stelle halten. 🙂

Also habe ich eine „elektrische Zahnbürste“ realisiert, die bei entsprechendem Aufwand auch noch als Steampunk durchgehen könnte. 🙂

Zusammengebaut aus lauter Material aus der Grabbelkiste:

Material:

  • 1 × alte Zahnbürste
  • 1 × kleiner Elektromotor (aus unbekannter Herkunft)
  • 1 × Schraube M2,5
  • 2 × Unterlegscheibe M4
  • 2 × Mutter M2,5
  • 1 × schwere Mutter M2,5
  • 1 × altes Netzteil für Nokia-Handy (3,7 V Ausgangsspannung)
  • transparentes Klebeband

Der Motor muss eine Unwucht bekommen, damit er vibriert.
Also die zwei Unterlegscheiben am Rand umbiegen, dann mit der Schraube und den Muttern auf das Ritzel am Motor klemmen und das Gewicht aufschrauben.

Dann das Netzteil mit den Kabeln des Motors verbinden.

Zum Schluss wird mit Klebeband der Motor auf die Zahnbürste geklebt: Fertig!

 

Gesamtansicht:

Elektrischer Fugenreiniger komplett

Detailansicht Putzgerät:

Putzgerät elektrischer Fugenreiniger

Detailansicht Vibrationsgeber:

Elektrischer Fugenreiniger Vibrationsgeber

Reinigungsergebnis:

Reinigungsergebnis Fugenreiniger

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Schlechte Eigenwerbung

Mittwoch, 3. Juni 2009

Heute geriet ich durch Zufall auf eine Seite einer Firma, weil deren Faxgerät uns ständig versucht anzurufen.

Die Seite selbst stellt der Firma kein gutes Zeugnis aus:

Bild 3.png
(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Sieht man, dass ich geweint habe?

Samstag, 5. April 2008

Gestern war ich mit dem Zug unterwegs. In Ulm hatte ich aufgrund einer Verspätung eine knappe Stunde Aufenthalt. Das habe ich genutzt, um ein wenig in der Nähe des Bahnhofs herumzulaufen.

Auf dem Weg zurück zum Bahnhof, sprach mich eine junge Frau an:“Wo geht es denn bitte zur Sparkasse?“ Da ich mich in Ulm fast gar nicht auskenne, sagte ich ihr auch, dass ich das nicht weiß. Ihre nächste Frage verwirrte mich, so dass ich noch einmal nachfragen musste. „Sieht man, dass ich gerade eine halbe Stunde geweint habe? Sind meine Augen irgendwie verquollen?“

Mir war nichts aufgefallen, ich fand nicht, dass sie verheult aussah — das sagte ich ihr auch. Damit war sie nicht ganz überzeugt, fragte nach, ob ich auch ehrlich sei. Ich sagte: „ja, ganz ehrlich, mir fällt nichts auf“. Das schien sie dann zu überzeugen und sie ging dann. Ich ging zum Bahnhof.

Ich bin immer noch verwirrt.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Gummiautomat

Freitag, 8. Februar 2008

Heute gesehen beim freundlichen Fahrradhändler um die Ecke:

Fahrradschlauchautomat

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Durstig…

Sonntag, 13. Januar 2008

…war wohl der junge Mann, den wir heute bei einem Spaziergang in Stuttgart gesehen haben.

Er lief vor uns und sah eine Bierflasche auf einem Fenstersims stehen. Neugierig nahm er die Flasche in die Hand und beäugte sie von allen Seiten. Anschließend setzte er sie an den Mund und trank den offenbar noch vorhandenen Rest des Inhalts aus. Anschließend packte er die Flasche in seine Tasche.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Lustiges Bilderraten

Sonntag, 23. Dezember 2007

Gestern waren wir bei meinem Schwiegervater. Der bekam auf einer Boots-Messe ein Messegeschenk. Nur konnte weder er noch verschiedene Andere dieses Teil keinem Zweck zuordnen.

Jetzt vermuten wir, dass das Ding entweder total sinnlos ist und nur die Leute verwirren soll. Oder es hat so gar nix mit dem üblichen Bootsgeschäft zu tun.

Wie auch immer, hier ein paar Bilder von dem Ding. Wer eine Ahnung hat, was das ist, oder wozu es gut ist, darf sich gern in den Kommentaren dazu äußern.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Maschinenkommunikation

Mittwoch, 19. September 2007

Wir haben ja unseren Energieversorger gewechselt(genau genommen nur die Firma, die unser Geld bekommt).

Auf unserem Anrufbeantworter war heute eine Nachricht, dass unser Antrag bearbeitet wird.

Eine automatische Ansage, auf unserem automatischen Anrufbeantworter. Schöne neue elektronische Welt.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Browserabhängige Webseite mal anders herum

Mittwoch, 17. Januar 2007

Man kennt das ja auf manchen Webseiten: „Diese Seite wurde für IE optimiert, bitte wechseln Sie ihren Browser.“ so oder ähnliche Texte hat sicher jeder schon mal im Netz gelesen.

Heute war ich auf http://www.maconlysource.com/. Dort ist es genau anders herum: kein Zutritt für Leute mit Internet Explorer:

maconlysource.com
(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Verfassungsfeindliche Symbole im Textil-Diskont

Mittwoch, 27. Dezember 2006

Manchmal fallem einem Sachen auf, da fragt man sich, ob die entsprechenden Produktdesigner manchmal auch ihr Hirn benutzen. Hier das Bild eines Kleiderständers im Verkaufsraum eines Textil-Discounters:

27-12-06 1555 Mod

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Neulich im Supermarkt: Schmerz-Brot

Freitag, 15. Dezember 2006

Schmerzbrot

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Amerikanisches Patentwesen: Patente auf Steuererklärungen

Sonntag, 22. Oktober 2006

Nachzulesen unter:
Patent law is getting tax crazy – Business – International Herald Tribune:

In den U.S.A. ist es also inzwischen so weit gekommen, dass Steuerberater Methoden patentieren, wie man Steuern sparen kann. Derzeit gibt es wohl schon über 50 Patente und über 80 weitere Patente sind schon beantragt.
Ja, das wollen wir in Deutschland doch sicher auch. (nicht).

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Dihydrogen Monoxide

Freitag, 15. September 2006

Alle Daten, alle Fakten unter:

http://www.dhmo.org/

Ich finde die Seite echt nett gemacht.

Unter Fakten werden die Anwendungsgebiete herrlich dramatisiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Leute verunsichert und aufgebracht reagieren, wenn sie sich nicht die Mühe machen, den Namen mal in eine chemische Formel umzustellen. 🙂

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Bilder aus der Moskauer U-Bahn

Freitag, 1. September 2006

Wirklich interessant:

http://englishrussia.com/?p=252

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Was wir schon immer über Erdstrahlen wissen wollten..

Mittwoch, 30. August 2006

..kann man hier:
http://www.beesign.at/erdstrahlen/
nachlesen.

Gefunden via:
http://zynzek.de/

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Schaumparty

Samstag, 3. Juni 2006

4/12/2006: Ellsworth AFB foam test – The Cellar:

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Bundespest.de

Samstag, 3. Juni 2006

gast@DBP:

Bild 7

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Desktop wechseln durch Bewegungssensor

Freitag, 2. Juni 2006

Der Beitrag über das Umschalten des Desktops durch einen leichten Schlag gegen das Powerbook geistert ja seit ein paar Tagen durch mehrere Blogs.
Das ist so ein Feature bei dem ich mir sagte: „DAS will ich auch haben.“
Der Beitrag unter:
Medallia Blog: SmackBook Pro Archives
brachte mir dann auch den erforderlichen Hinweis, wie ich das ans Laufen bekomme. Ich setze derzeit dazu den Desktop-Manager VirtueDesktops (http://virtuedesktops.info/) ein.
Lediglich die Empfindlichkeit ist noch arg hoch, so dass allein beim Tippen auf der Tastatur der Desktop umgeschaltet wird :).
Da jetzt mal noch den Empfindlichkeitsparameter anpassen und dann gucken ob mir das für häufigeren Einsatz taugt. 🙂

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Suchfunktion bei Amazon.de

Freitag, 2. Juni 2006

Gestern suchte ich bei Amazon.de nach einem Farblaserdrucker mit der Kombination der Suchbegriffe „laserdrucker“ und „farbe“. Nachfolgendes Bildschirmfoto illustriert das Ergebnis dieser Suche:

Amazon-Suche

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Ein Riss geht durch Deutschland…

Montag, 22. Mai 2006

oder wie interessant es aussehen kann, wenn Google Earth Kartenmaterial aus unterschiedlichen Jahreszeiten verwendet:

200605222020

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Verschlafen

Freitag, 12. Mai 2006

Heute morgen stieg ich in Bad Cannstatt in die S-Bahn. Dort saß mir ein Junge mit Schulrucksack gegenüber, der zu schlafen schien.
Vier Stationen später murmelte der Junge verschlafen: „Welche Station ist denn hier?“. Jemand der neben ihm saß, sagte ihm den Namen der Station, worauf er verwirrt den Übersichtsplan der S-Bahn-Stationen musterte und murmelte:“Mist, jetzt hab ich Bad Cannstatt verschlafen.“

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Die Kunst Wörter richtig zu lesen

Mittwoch, 10. Mai 2006

Heute fuhr ich in der S-Bahn an einer Werbetafel vorbei, die an einer Autowerkstatt hängt. Ich erfasste nur ein Wort so aus den Augenwinkeln heraus und fragte mich spontan, ob das der Titel eines neuen Roman sei: „Autorennöle.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Zusammenstellung Text und Werbung kann nicht jeder

Mittwoch, 25. Januar 2006

Manchmal kann man echt am gesunden Menschenverstand von Zeitungsleuten zweifeln:
gasvonmorgen6a7.jpg:

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

BRAUTKLEIDER für EINSTEIGER

Samstag, 17. Dezember 2005

Zu bewundern unter:
eBay: 10 BRAUTKLEIDER °°°NEU°°° für EINSTEIGER Gr.36-42 (Artikel 5647482720 endet 26.12.05 22:45:00 MEZ):
Da frag ich mich lediglich: was ist ein Brautkleider-Einsteiger? 🙂

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Projektarbeit und Terminpläne

Montag, 10. Oktober 2005

Am Freitag war letzter Temin die Projektarbeit anzumelden. Ich habe meine Projektarbeit heute angemeldet. Für das Projekt hatten sich vor mir schon zwei andere gemeldet, mit denen hätte ich das Projekt bearbeiten sollen… wohlgemerkt hätte, denn nun bin ich allein an dem Projekt beteiligt. 🙁

Damit zu was ganz anderem:
Unser Fachbereich hat seinen Terminplan im Internet, damit man von überall aus drauf zugreifen kann. Soweit die Theorie. Denn erstens muss man einen VPN-Client installiert haben und zweitens, was noch viel schwieriger ist: man muss den erstmal finden. Ich beschreibe einmal den Weg dorthin:
Man rufe die Internetpräsenz der FHT-Esslingen auf(http://www.fht-esslingen.de), dann gehe man unter Fachbereiche auf Mechatronik und Elektrotechnik, dort auf Studiengänge, dann auf Mechatronik Elektrotechnik Diplom, dort auf den Link zu den alten Seiten des Fachbereichs, auf der aufgerufenen Seite scrolle man dann bis ganz nach unten und klicke den Link auf die Informationen zu den alten Diplomstudiengängen. Auf der folgenden Seite dann auf Allgemeine Elektrotechnik, danach auf den Link in der Mitte der auf die Informationen zum Fachbereich verweist. Danach geht dann ein neues Browserfenster auf, dass dann tatsächlich schon fast das Ziel der Reise ist. Spätestens jetzt benötigt man den VPN-Client, denn sonst gelangt man nicht zum Terminkalender. So nun gelangt man auf die Seite des Fachbereichs, wo auch der Terminkalender verlinkt ist. Jetzt noch einen Klick auf Terminkalender AET und wir sind am Ziel der Reise.

Das ganze erinnert mich ein wenig an das erste Kapitel aus „Per Anhalter durch die Galaxis“.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)