Neues Notebook

Meine alten Rechner sind ja alle in die Jahre gekommen. So wurde es mal wieder Zeit f√ɬľr ein neues Notebook.

An das waren einige Anforderungen gestellt:

  • Ersatz f√ɬľr mein PowerBook G4 (7 Jahre alt),
  • Ersatz f√ɬľr mein Netbook EEEPC 901 (3,5 Jahre alt)
  • Ersatz f√ɬľr meinen Desktop PC Lenovo (Core2Duo Prozessor, 3 Jahre bei mir, gebraucht gekauft)

An die Hardware des Rechners selbst waren deshalb nat√ɬľrlich auch ein paar Mindestanforderungen gestellt:

  • Displayaufl√ɬ∂sung mindestens 768 Pixel vertikal
  • Mattes Display
  • max. 13√Ę‚ā¨‚ĄĘ√Ę‚ā¨‚ĄĘ Displaygr√ɬ∂√ÉŇłe
  • Prozessor Intel Core i5
  • gerne dedizierter Grafikcontroller
  • min. 4 GiB Arbeitsspeicher
  • min. 300 GB Festplatte
  • internes DVD-Laufwerk

Geworden ist es jetzt ein Samsung Serie 3 NP300V3A.

Dieses Notebook entspricht von den Hardwaredaten ungef√ɬ§hr einem Apple MacBook Pro 13√Ę‚ā¨‚ĄĘ√Ę‚ā¨‚ĄĘ (MBP) in der kleinsten Ausstattung. Die beiden Notebook unterscheiden sich nur in kleineren Details.

So hat das MBP:

  • ein Voll-Alu-Geh√ɬ§use,
  • einen Mini-Displayport-, Firewire 800- und Thunderbolt-Anschluss,
  • etwas mehr Akku-Laufzeit und
  • Mac OS X

auf der Habenseite.

Daf√ɬľr kommt beim Samsung:

  • ein VGA- und HDMI-Anschluss ohne zus√ɬ§tzliche Adapter mit,
  • ein entspiegeltes Display,
  • eine gr√ɬ∂√ÉŇłere Festplatte,
  • einen (zus√ɬ§tzlichen) dedizierten Grafikchip von Nvidia,
  • einen etwas schnelleren Prozessor,
  • mehr Arbeitsspeicher und
  • Windows 7 und
  • fast der halbe Preis zum MBP.

Was mich etwas nervt, ist die deutlich reduzierte Akkulaufzeit unter Ubuntu im Vergleich zu Windows 7. Sobald da die neue LTS Version drau√ÉŇłen ist (April 2012) werde ich das Thema noch mal genauer unter die Lupe nehmen, wenn es dort noch nicht behoben ist.

Ein Kommentar zu “Neues Notebook”

  1. Anita sagt:

    Das Voll-Alu-Gehäuse ist aber ein echter Kaufgrund!