Energieverbrauch (Januar 2012)

Der Januar war ein sehr energieintensiver Monat.

Beim Stromverbrauch (Allzeitrekord seit Beginn der Aufzeichnungen 😉 ) macht sich ganz sicher das Waschen und das Trocknen der Wäsche mit dem Wäschtrockner bemerkbar. Die Wäsche kommt zwar superweich aus dem Trockner, aber das sollte man dann wohl wirklich auf die kalte Jahreszeit beschränken, sonst wird man über die Stromrechnung arm…

Der Gasverbrauch ist sicher durch vermehrtes Heizen zu erklären. Anfang Januar hatten wir noch Besuch und damit musste „oben“ auch noch zusätzlich geheizt werden.

Der Wasserverbrauch ist sicher auch mit dem Waschen und dem Besuch zu erklären.

Also, obwohl alle Werte recht plausibel scheinen, hat es mich doch schon stark überrascht, dass der Unterschied zum Dezember so krass ist.

haus_12_01.png

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

2 Kommentare zu “Energieverbrauch (Januar 2012)”

  1. Anita sagt:

    Januar war schweinekalt, aber auch im Februar wird es nicht viel waermer werden, ich seh da aehnlich hohe Gaskosten auf uns zukommen.
    Die Geschirrspuelmaschine lief 1 – 2 mal am Tag als der Besuch da war, taeglich wurde 2mal gekocht. _Bevor_ der Besuch kam, wurde natuerlich die Bude auf Hochglanz gebracht (wie z.B. die Waesche des letzten Halben Jahres weggewaschen, damit sie sich nicht in der Waeschetruhe stapelt), …
    Aber dafuer hatten wir viel Spass.

  2. Princess sagt:

    ..is normal in einem kleinen, erfolgreichen Familienunternehmen 🙂