Motorrad verkauft

Schweren Herzens habe ich meine Honda Varadero verkauft.

Die Maschine stand im letzten Jahr fast komplett nur dumm rum, maximal 500 km gefahren. Insgesamt in den letzten 3 Jahren grad mal 2000 km gefahren.

Das Geld, dass ich noch raus bekommen habe, wird mir das Update meiner  Rechner-Hardware finanzieren.

Unser NAS ist grottenlahm, die wird durch einen HP Microserver ersetzt werden. Dadurch kann ich dann auch meinen alten Dual-Core PC in den Ruhestand versetzen, denn der dient zum Großteil nur noch als Email-Speicher.

Ein neues Notebook wird dann mein in die Jahre (7) gekommenes PowerBook, mein Netbook EeePC 901 (3,5 Jahre) und meinen Desktop-PC (3 Jahre) ersetzen.

Und sobald Ende April das neue Langzeit-Ubuntu kommt, gibt es einen stromsparenden Zweit-PC auf AMD E-450 Basis für mein Schatz, der dann für Internet, Office und DVD-schauen völlig reichen sollte, aber dann nur 1/4 bis 1/3 des Stroms braucht, wie der alte „Spiele-PC“. Bei der aktuellen Tageslaufzeit des Rechners hat der sich in 2 Jahren bezahlt gemacht.

Damit ist das Geld natürlich nicht komplett alle, aber eine kleine Reserve zu haben, für Unvorhergesehenes, ist auch beruhigend.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Ein Kommentar zu “Motorrad verkauft”

  1. Anita sagt:

    Das Geld ist dann noch nicht alle?
    Nachdem du ein Notebook, ein Network Access Storage und einen neuen Rechner fuer mich gekauft hast?