Ubuntu für Samsung Notebook (NP300V3A) optimieren

Die „Out of the box“ Laufzeit von Ubuntu 12.04 ist mit ca 2,5 Std. auf meinem neuen Notebook eher als mies zu bezeichnen.
Heute habe ich mich noch mal auf die Suche gemacht nach Optimierungen und bin fündig geworden.

Erstes Problem war die Reduzierung der Bildschirmhelligkeit. Die ließ sich mit den Hardwaretasten nur zwischen ca. 80% und 100% umschalten. Das ist aber für das Computern am Abend eher zu hell und der Akku-Laufzeit auch eher nicht zuträglich.
Da war die Lösung eine ganz einfache: man muss lediglich dem Kernel als Bootparameter mitgeben: „acpi_backlight=vendor“. (Lösung gefunden via http://askubuntu.com/questions/127008/backlight-issue-samsung-rv509-notebook)

Zweites Problem ist die standardmäßige Nicht-Unterstützung der Umschaltung der beiden verbauten Grafiklösungen von Intel und N-Vidia. Da fand ich heute die Lösung: http://vxlabs.com/2012/05/01/review-of-ubuntu-linux-12-04-on-the-samsung-np300v3a-core-i5-nvidia-optimus-laptop/

Die Kombination beider Maßnahmen hat jetzt eine Akku-Laufzeit von ca. 4,5 Std. ermöglicht, was nicht mehr so weit von dem Wert unter Windows weg ist, was ungefähr auf dem gleichen Niveau liegt.

Mission accomplished.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Kommentare sind nicht freigeschaltet.