Mission: Hauskauf — Letzter Räumungstermin steht, Renovierung gestartet

Am Samstag habe ich nach mehreren Terminverschiebungen endlich den Schlüssel zu unserem Haus erhalten.

Der Vorbesitzer hat noch ein wenig Gerümpel altes Zeugs dort herum stehen, dass nächsten Mittwoch als Stichtag dort heraus sein muss. Wenn nicht, haben wir die Hoheit über alles was noch im Haus ist.

Der Vorbesitzer hatte am Samstag noch kurz einen Nachbarn gebeten, vorbei zu kommen. Dieser war bei der Begehung noch teilweise mit dabei. Im Schlafzimmer stand hinter dem Schrank noch ein Vorwerk-Staubsauger. Nachdem der Vorbesitzer diesen scheinbar nicht mehr haben wollte, marschierte der Nachbar wenig später mit dem Staubsauger unterm Arm wieder nach Hause. Ohne den Vorbesitzer explizit gefragt zu haben, ob er den Staubsauger haben könne. Da weiß ich ja schon, was wir demnächst für Nachbarn haben werden…

Wir waren dann gestern Nachmittag schon mal im Haus und haben das Wohnzimmer ein wenig zur Renovierung vorbereitet.

Heute haben wir dann die Möbelstücke aus dem Wohnzimmer, die dort noch drin standen, in andere Räume verschoben. Der riesige aber nicht besonders schöne Wohnzimmerschrank wird erst mal von uns weiter genutzt. Diesen haben wir von seinen Türen und Einlegeböden befreit, so dass er um den Betrag leichter wurde, der es mir ermöglicht hat, ihn wenigstens verschieben zu können. Dann haben wir den alten Teppich heraus geworfen und angefangen die Wände zu streichen. Die alten Tapeten haben wir an den Wänden gelassen. Sind zwar keine Raufaser-Tapeten, aber strukturierte Tapeten, die mit weißer Wandfarbe überstrichen nicht so schlecht aussehen. Vor allem sind sie jetzt nicht mehr so gelb…

Die Decke im Wohnzimmer besteht aus Holz-(Plastik?)-Kacheln. Diese sind leider braun und nehmen dem Raum doch gut Licht weg. Die werden jetzt auch mit weißer Farbe überstrichen, da ein Entfernen vermutlich deutlich mehr Arbeit machen würde, da die Decke scheinbar abgehängt ist. Sollte die Farbe spätestens nach dem dritten Anstrich gut decken, haben wir dann eine weiße Deckentäfelung mit Kachelstruktur…

Was wir im Laufe der heutigen Renovierung auch heraus gefunden haben, ist die Verschaltung der Elektroinstallation.
Es gibt eine Sicherung für das gesamte Obergeschoss,
eine Sicherung für das Erdgeschoss,
eine Sicherung für den Keller,
eine Sicherung für den Anbau (Wohnzimmer + Keller)
und eine 3-phasige Sicherung für den E-Herd.
Eine moderne E-Installation sieht anders aus — das lässt Raum für spätere Optimierungen…

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

2 Kommentare zu “Mission: Hauskauf — Letzter Räumungstermin steht, Renovierung gestartet”

  1. Ingo Heinscher sagt:

    Glückwunsch! 🙂

  2. fabi sagt:

    Abend,

    schöne Sache das Du Euren Hauskauf und die Renovierungen hier im Blog veröffentlichst/dokumentierst!
    Zur Sache:
    Lass mich raten:
    klassische Nullung und im Treppenhaus findet sich auch sicher noch mit etwas äh Glück eine Hamburger Wechselschaltung…
    Ganz ehrlich vor dem Wände Streichen würde ich mindestens Leerrohr verlegen, dann hat man wenigstens die Basis später neue Dosen usw. zu setzen…
    Aber wem sag ich das 😉

    Viele Grüße
    fabi