Neuer Kühlschrank im Anmarsch

Am Montag (17. Dez) bekamen wir von der Liebherr-Service-Vertretung hier in Kassel ein Angebot als Ersatz für unseren kaputten Kühlschrank(Liebherr CUP 2653).

Leider gilt das Angebot nur für den direkten Nachfolger(CUP 2901) (Energieeffizienz A++) und nicht für ein höherwertiges Modell (A+++). Auch ist der neue Kühlschrank ca. 20 cm höher als der alte. Wohnten wir noch in der Wohnung für die wir den Alten gekauft hatten, würde der nicht mehr rein passen, da wir damals den Kühlschrank unter einer Dachschräge aufstellen mussten.

Das Angebot von Liebherr ist tatsächlich sehr interessant. Zum Listenpreis sparen wir 44% und absolut ist der Kühlschrank dann sogar billiger als der günstigste Kühlschrank in dieser Größe (1,62 m) und Energieeffizienz(A++) (Preisvergleich bei idealo.de).

Also trotz der mangelhaften Qualität des alten Modells, das sich selbst zerlegt, werden wir das Angebot von Liebherr annehmen, in der Hoffung, dass sich der Fehler nicht wiederholt und der Kühlschrank diesmal länger als 5 Jahre hält.

Der Fehler am alten Gerät schaut für mich nach einem Konstruktions-/Produktionsmangel aus. Denn wie ist sonst zu erklären, dass sich der eingeschäumte Wärmetauscher(Verdampfer) von der Rückwand des Kühlschranks löst? Da gibt’s keine Verschraubung o.ä., das ganze ist eine konstruktive Einheit. Wenn sich da was löst, ist automatisch der Kühlschrank kaputt… 🙁

Rein finanziell lohnt sich ein A+++ Gerät gegenüber einem A++ Gerät (Bei vergleichbaren Geräten (Kühl-/Gefriervolumen) wenn man von einer Nutzungsdauer von 10 Jahren ausgeht).
Bei den aktuellen Strompreisen von bis zu 0,30 €/kWh und einem Mehrverbrauch von ca. 70 kWh pro Jahr  kostet der zusätzliche Strom für das A++ Gerät in zehn Jahren 210,– € (21 € pro Jahr). Der Mehrpreis eines A+++ Gerätes liegt in einer ähnlichen Größenordnung oder sogar darunter  (beim gleichen (Marken-)Hersteller).

Mit ein paar recherchierten Werten habe ich das ganze gleich mal in einer Tabellenkalkulation zusammen gestellt. Dort kann man sehen, dass für das konkrete Beispiel (CUP 3221 vs. CP3413, jeweils günstigster Anbieter)  Mehrkosten von 120 EUR für das sparsamere Gerät entstehen, diese sich jedoch nach 6 Jahren ausgeglichen haben. Nach 10 Jahren gibt es eine Ersparnis von ca. 100 EUR, bei 15 Jahren sind es sogar 200 EUR Ersparnis.

Kühlschrankkalkulation

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

2 Kommentare zu “Neuer Kühlschrank im Anmarsch”

  1. Anita sagt:

    Bei uns lohnt es sich sowieso nicht, weil wir den neuen Kuehlschrank zu einem Schnaeppchenpreis bekommen.
    Weil der Alte ja so frueh verreckt ist.

  2. Anita sagt:

    Der neue Kühlschrank ist Scheiße.
    Er ist innen schmaler als der Alte.
    Vorher haben wir wunderbar in jedem Fach 2 Kühl-Körbchen nebeneinander in den Kühlschrank packen können.
    Jetzt geht das in 2 Fächern garnicht mehr und in den anderen 2 Fächern liegen sich halb übereinander.
    Jetzt muss ich wieder das Zeug lose in den Kühlschrank stellen.
    Die Gemüseschubladen sind niedriger und schmaler.
    Wir gewinnen also nichts an Platz, nur ist der neue Kühlschrank 20 cm höher, sodass wir in der Küche umbauen mussten.
    Obwohl es der Nachfolger unseres Kühlschranks ist, ist der Formfaktor innen völlig unterschiedlich.