Fahrkartenpreise in Kassel

Freitag, 29. März 2013

Heute habe ich mal wieder meinen Geldbeutel von Altlasten bereinigt.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Fahrkarte “Multiticket” jedes Jahr um 20 Cent teurer wurde, was ca. 3% pro Jahr entspricht.

 

IMG_20130329_163241

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Stromkosten und Stromanbieter

Mittwoch, 12. September 2007

Alle Jahre wieder kommt der Strombescheid. Mein bisheriger Stromanbieter war FlexStrom. Der dortige Tarif 2400er Partner enthält, wie der Name schon verrät, ein Stromkontingent von 2400 kWh.

Da ich unseren Stromverbrauch regelmäßig dokumentiere, weiß ich aus den Daten der letzten 2 Jahre, dass unser Stromverbrauch im Jahr zwischen 2100 und 2200 kWh liegt. Damit zahle ich also mehr Strom als ich müsste.

Im ersten Jahr musste ich mit Schätzungen arbeiten als ich diesen Tarif wählte. Im zweiten Jahr war dann FlexStrom gerade noch billiger als andere angeschaute Anbieter.

Aber dieses Jahr fand ich einen anderen Anbieter der ca. 100 EUR unter den Kosten von FlexStrom liegt und damit ca 25% güntiger ist. Das ist TelDaFax. Der Tarif ist zwar etwas seltsam gestaltet, aber wenn man den passenden Tarif wählt, liegt man dann bei 6,50 EUR Grundgebühr plus 14,9 Ct/kWh. Ich hoffe nur, dass die Bestellung noch rechtzeitig bei denen eingeht, damit ich nicht ab 1.11. im Dunkeln sitze.

Hier noch ein paar Daten, wie sich der Strompreis in den letzten Jahren entwickelt hat. Dabei ist einmal der Paketpreis und bei Anbietern ohne Paket der Verbrauchspreis für 2150 kWh angegeben.

Anbieter/Tarif 2005 2006 2007
FlexStrom 2400 Partner 348,00 EUR 426,00 EUR(+22,4%) 483,60(+13,5%)
EnBw Privat 455,25 EUR 486,77 EUR(+6,9%)
EnBw Komfort 479,22 EUR 512,14 EUR(+6,9%)
TelDaFax 200J1 389,35 EUR

Bei den EnBw Tarifen bin ich mir nicht ganz sicher, ob die Zahlen für 2006 nicht aus 2005 stammen.

Aber es fällt auf, dass FlexStrom, die sich als günstiger Anbieter darstellen, für meinen Verbrauch kaum günstiger sind, als die EnBw-Tarife. Zudem fällt die deutlich höhere Steigerung der Preise bei FlexStrom gegenüber den moderaten Steigerungen bei der EnBw auf. TelDaFax liegt dann noch mal fast 100 EUR unter dem Preis von FlexStrom.

Sollte mein Verbrauch also ein wenig steigen, bin ich immer noch günstiger dran als bei meinem alten Anbieter.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Bahnfahren wird (mal wieder) teurer

Mittwoch, 11. Oktober 2006

Ab nächstes Jahr werden die ohnehin schon teueren Tickets für Die Bahn
noch teurer. Nachzulesen bei:
SPIEGEL ONLINE

Ich erinnere mich noch daran, dass letztes Jahr Anfang Dezember die Tickets für zwei Personen von Stuttgart nach Thüringen um 50,- EUR teurer geworden sind. Das war dann auch der Grund sich nen Leihwagen zu nehmen. War dann nur unwesentlich teurer, hatte aber den Vorteil, dass man von Haustür zu Haustür kam und dass auch noch deutlich schneller.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Teures Bahnfahren

Mittwoch, 12. April 2006

Über Ostern fahren mein Schatz und ich nach Thüringen zu meiner Mutter. Wir haben beide eine Bahncard25. Die Fahrkarte von Stuttgart und zurück kostet für uns beide über 180,- EUR. Ein Mietwagen für 4 Tage kostet bei Europcar inclusive 2 eingetragenen Fahrern ca 160,- EUR. Da kommen zwar dann noch die Spritkosten drauf, aber vom Komfort ist man dann trotzdem besser dran als bei der Bahn.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Powerbook wieder da

Freitag, 17. Februar 2006

Seit heute morgen habe ich mein Powerbook wieder. Hat rund 430 Euro gekostet. Ausgetauscht wurde die Bodenschale, die Aufhängung des Displays und die Abdeckung in der sich das Touchpad befindet.
Weil das in letzter Zeit immer mehr sponn, wurde das auch ausgetauscht.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Kostenvoranschlag

Mittwoch, 14. Dezember 2005

Hab heute den Kostenvoranschlag bekommen: 527,80 €. Muss ich dann nur noch zur Bahn schicken und hoffen, dass ich dann zügig Antwort bekomme.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Mitfahrer-Rabatt gibt’s nicht mehr

Montag, 12. Dezember 2005

Und damit erklärt sich auch der drastisch höhere Fahrpreis. Leider wusste ich das nicht schon letzte Woche, was für mich nun heißt, dass ich blöderweise für die gleiche Strecke nun 50 Euro mehr zahlen muss. Ob Die Bahn sich damit einen Gefallen getan hat, glaube ich nicht so richtig.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)

Fahrpreiserhöhung

Sonntag, 11. Dezember 2005

Letztes Wochenende waren wir in Thüringen. Kostete mit Bahncard 132,70 €. Heute wollte ich für die gleiche Strecke eine Fahrkarte für in zwei Wochen kaufen: stolzer Preis: 183,00 €. Das entspricht einer Steigerung von 50,30 € oder 37,91%.

(Möglicherweise) Ähnliche Artikel:
(automatisch generiert)